Rundfunk

Einen wesentlichen Teil der ihm zur Verfügung stehenden Informationen über Politik und Kriegsgeschehen schöpfte Günther Roos aus Rundfunksendungen. Das Radiogerät war in der Küche der elterlichen Wohnung stets in Betrieb. Aber auch an anderen Orten in Familie, Schule oder Gaststätten war der „Gemeinschaftsempfang“ von Rundfunksendungen an der Tagesordnung.

Hier sind solche Sendungen zu besonderen Ereignissen oder Tagen zusammengestellt. Es handelt sich zumeist um Mitschnitte von Sendungen des Reichssenders Köln, also um exakt jene Beiträge, denen auch Günther Roos damals gebannt zuhörte.